Als einziger Fotograf bei der Verleihung der Mülheimer Theaterpreise

Peter Handke und Dagmar Mühlenfeld (c) Michael Kneffel

Peter Handke und Dagmar Mühlenfeld (c) Michael Kneffel

Wenn ein berühmter Dramatiker einen angesehenen Theaterpreis erhält, ist das Interesse der Medien in der Regel groß, erst recht, wenn es sich um einen Mann handelt, dessen Werk nicht nur in den Feuilletons kontrovers diskutiert wird. Als Peter Handke gestern den Mülheimer Dramatikerpreis 2012 bekam, war alles anders. Die Veranstaltung fand vor kleinem Publikum statt. Bild- und Tonaufnahmen waren ausdrücklich untersagt. Ich war als einziger Fotograf zugelassen. Bei der Preisverleihung vor einem Jahr muss ein Kollege wenig dezent aufgetreten sein, und angesichts des berühmten Preisträgers in diesem Jahr, der sein Erscheinen tatsächlich zugesagt hatte, sollte jeder Eklat vermieden werden. Neben Peter Handke, der den Mülheimer Dramatikerpreis bekam für sein Theaterstück „Immer noch Sturm“, wurde Jens Raschke mit dem Mülheimer KinderStückePreis ausgezeichnet für „Schlafen Fische?“  und Philipp Löhle mit dem Publikumspreis für „Das Ding“. Als Laudatoren traten auf Bettina Storm vom Theater im Werftpark Kiel, Thomas Oberender, Leiter der Berliner Festspiele und Ingoh Brux, vom Nationaltheater Mannheim. Philipp Löhle las aus seinem Reisetagebuch „Ein Argloser in der Ukraine“ und der Schauspieler Jens Harzer las aus Handkes Roman „Die Wiederholung“. Überreicht wurden die Preise von der Mülheimer Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld.

Weitere Fotos gibt es hier zu sehen: http://www.michaelkneffel.de/theater/theatertage/index.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s