Zu effektiv ist auch nicht gut – lehrt die FDP

Effektivität gilt gemeinhin als positive Eigenschaft. Die Erfahrung lehrt aber, dass zuviel Effektivität auch nach hinten losgehen kann. Jüngstes Beispiel: die FDP. Da kämpft diese Partei jahrelang dafür, dass sich immer weniger Menschen immer größere Brocken des gesellschaftlich erwirtschafteten Reichtums in die Tasche schieben können. Und dann sind es plötzlich so wenige, dass sie nicht mal mehr ausreichen, die FDP in den Bundestag zu wählen. Dumm gelaufen.

Ja genau. Fünf Prozent sollten mindestens übrig bleiben. Eigentlich wußte Rphilipp Rösler, worauf man achten muss. © Michael Kneffel

Ja genau. Fünf Prozent sollten mindestens übrig bleiben. Eigentlich wußte Philipp Rösler, worauf man achten muss. © Michael Kneffel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s